Finanzordnung des Tanzsportzentrum Delmenhorst e.V. (TSZ)

Präambel
Der Verein erhebt zur Durchführung seiner Aufgaben Beiträge, Umlagen und Gebühren. Sie dienen dazu, die Kosten für den ideellen,
sportlichen und wirtschaftlichen Betrieb des Vereins zu decken. Grundlage dazu sind die §§ 6 und 11 der Satzung. Die Höhe der Beiträge,
Umlagen und Gebühren gilt pro Person und ist abhängig von Abteilungen und Trainingsgruppen.

Abteilungen im TSZ

Leistungssport

a) Turniertanz
b) Formationstanz
c) Hip-Hop Wettbewerbstanz
– Team
– Solo
– Duo

Weitere Trainingsgruppen werden nach Bedarf ergänzt.

Breitensport

a) Standard- und Latein
b) Hip-Hop und Powerdance für Frauen
c) Kinder und Jugend
d) Tanzen 59+

Weitere Trainingsgruppen werden nach Bedarf ergänzt.

Beiträge, Umlagen und Gebühren

Der jeweilige monatliche Mitgliedsbeitrag setzt sich aus dem Basisbeitrag und
der Trainingsumlage zusammen.

Basisbeitrag

Die Höhe des Basisbeitrags wird von der Mitgliederversammlung festgelegt. Ab dem Eintritt des dritten aktiven Familien-
mitgliedes entfällt auf schriftlichen Antrag der Basisbeitrag für das jeweils jüngste Familienmitglied unter 18 Jahren!

Der Basisbeitrag beträgt (derzeit) für:

Bezeichnung
Mitglied-Status
Basisbeitrag
pro Monat*
Basisbeitrag
pro Monat*

(für Jugendliche, Schüler, Studenten und Auszubildende mit Nachweis)
Basisbeitrag
Aktiv
11,00
9,00
Passiv
6,50
6,50
Ruhend
3,00
3,00
Förder
15,00
15,00

*Grundlage für den Mitgliedsbeitrag ist die jeweils gültige Fassung der Finanzordnung.

Trainingsumlage(n)

Die jeweilige Höhe der Trainingsumlage wird vom Vorstand beschlossen und ist einen Monat vor erster neuer Fälligkeit durch Aushang
bekannt zu geben. Die Umlage beträgt (derzeit) für aktive Mitglieder in den Gruppen

Trainingsumlage
Pro Monat
Breitensport
9,00
Leistungssport
19,00
Zusatzumlage für die Nutzung einer weiteren Aktivität/Disziplin**
Trainingsumlage
Aktivität/Disziplin
6,00
6,00

**Die Trainingsumlage für die Aktivität(en)/Disziplin(en) kann nur maximal 30,00 € pro Monat und Person betragen.

 

Gebühren
1) Aufnahmegebühren

Zurzeit keine.

Über die Aufnahmegebühr entscheidet die Mitgliederversammlung gem. § 6 der Satzung.

2) Rückbuchungs-, Aufwands- und Mahngebühren

Sollte der vom Verein eingezogene Beitrag zurückgebucht werden, ist die Rückbuchungsgebühr des Geldinstitutes, sowie eine zusätzliche
Aufwandsgebühr von 3,00 € vom Mitglied zu leisten. Der zurückgebuchte Beitrag, die Rückbuchungs- und die Aufwandsgebühr werden
schriftlich zu einem Termin eingefordert.

Bei Zahlungsverzug werden folgende Mahngebühren erhoben:

Erste Mahnung bei Zahlungsverzug von einem Monat:
Mahngebühr 5,00 €.

Zweite Mahnung bei Zahlungsverzug von zwei Monaten:
Mahngebühr 10,00 €.

Nach drei Monaten kann gem. Satzung § 5 Abs. 6c der Vorstand ein Ausschlussverfahren
einleiten.

Arbeitsleistung

Die jährlich zu erbringenden Arbeitsleistungen betragen pro Person für
• Aktive Mitglieder ab 18 Jahren jeweils 5 Stunden.

Es können von allen Mitgliedern weitere freiwillig Arbeitsstunden geleistet werden. Eine Vergütung wird dafür nicht gezahlt. Der Vorstand
kann in begründeten Einzelfällen von den Arbeitsleistungen ganz oder teilweise befreien. Der Vorstand setzt Termine der Arbeitsdienste
speziell zur Durchführung der Sportturniere, weiterer Veranstaltungen, sowie Pflege und Instandhaltung des Gebäudes mit Außenanlagen
an. Diese werden durch Aushang am „schwarzen Brett“ vorher bekannt gegeben. Über die Arbeitsstunden führt jedes Mitglied einen
Nachweis. Die Arbeitszeiten sind vom Beauftragten oder einem Vorstandsmitglied abzuzeichnen. Bis zum 10.12. des lfd. Jahres sind die
Stundennachweise dem Vorstand vorzulegen. Erfüllungszeitraum ist das Kalenderjahr. Die Arbeitsleistungen können zwischen Vereins-
mitgliedern übertragen werden.

Neumitglieder sind im Beitrittsjahr von den Arbeitsleistungen befreit. Für jede nicht geleistete Arbeitsstunde ist ersatzweise ein Betrag
von 15,00 € bis Ende Februar des Folgejahres, nach schriftlicher Aufforderung, zu zahlen.

Die Anpassung der Trainingsumlagen für die Abteilungen Breitensport und Leistungsport wurde am 17 November 2019 in der Vorstands-
Sitzung gem. Protokoll beschlossen. Diese Finanzordnung ersetzt die lt. Protokoll von der Mitgliederversammlung am 20.03.2016
beschlossene Finanzordnung und wird der Mitgliederversammlung vorgelegt.

Delmenhorst, 15.11.2019 Vorstand

Print Friendly, PDF & Email