Country Dancer Susanna und Carsten Bolle feiern Erfolge in den USA

Datum: 12.09.22
Uhrzeit: 0:00 : 0:00
Ort: USA: Chicago und Nashville
Susanna-und-Carsten-Bolle-Nashville-Dance-Classics-2022.jpg
susanna-und-carsten-bolle-chicago-dance-festival-2022-su_113112_nw
susanna-und-carsten-bolle-chicago-dance-festival-2022-su_123944_nw
Information: Country Dancer Susanna und Carsten Bolle vom TSZ Delmenhorst feiern Erfolge in des USA Um sich für die Country Dance World Championship des United Country Western Dance Council (UCWDC) im Januar 2023 in Phoenix, Arizona zu qualifizieren müssen die Tänzer Qualifikationsturniere bestreiten. Nach ihrem doppelten WM-Erfolg im Line-Dance in Orlando im Januar diesen Jahres haben Susanna und Carsten Bolle vom TSZ Delmenhorst die Disziplin gewechselt und treten nun im Paartanz/Couple an. Zu den zwei größten und renommiertesten Turnieren der Qualifikationsserie gehören das Chicagoland Dance Festival Ende August und die Nashville Dance Classics Anfang September. Von jeweils über dreihundert Startern an den gesamten Turnierwochenenden nahmen über 80 Paare in Chicago und mehr als 50 Paare in Nashville an den verschiedenen Wettbewerbskategorien teil. Bereits vor der Reise ging es mit der ersten Herausforderung los. So galt es in den Koffern einige Kleidersäcke mit Turnierkleidung zu verstauen. Bei aller Motivation ein tolles Turnier zu tanzen, sollte auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Dieser stellte sich bereits am Donnerstag Abend ein, denn beide Events starteten mit einer Willkommensparty. Freitags betraten bereits morgens um 10 Uhr die ersten Wettkämpfer und Wettkämpferinnen das Parkett. Parallel dazu wurden laufend in bis zu vier Sälen Workshops angeboten, in denen neben neuen Tänzen auch Tanztechnik für Solo- und Paartänzer unterrichtet wurden. Am Sonntag wurde es für Carsten und Susanna Bolle in Chicago ernst und sie bestritten ihr erstes Qualifikationsturnier in diesem Jahr. In allen sieben gemeldeten Wertungstänzen konnten sich Susanna und Carsten durchsetzen und bekamen 20mal (von 35 möglichen) die Bestnote "Gold Graduate" und gewannen damit souverän das Turnier. Die Zeit zwischen den Turnieren in Chicago und Nashville nutzte das Ehepaar um mit ihrem amerikanischen Trainerteam die Turnierfolgen zu verfeinern und ihre Technik weiter zu verbessern. Das Turniergeschehen in Nashville ähnelte dem in Chicago und endete am Sonntag mit den letzten Wettkämpfen im Coupledance. Susanna und Carsten Bolle konnten hier ebenfalls den Gesamtsieg erringen und flogen danach mit zwei gewonnenen Turnieren im Gepäck und einer erfolgreichen WM-Qualifikation zurück nach Hause.
Presse